StartRegionHallenbergBuilding ONE World hat neuen Vorstand

Building ONE World hat neuen Vorstand

Verein unterstützt Projekte in weltweit sechs verschiedenen Ländern

Der Hallenberger Verein Building ONE World (BOW) hat einen neuen Vorstand. Die Mitgliederversammlung bestätigte den ersten Vorsitzenden Sebastian Mörchen für weitere fünf Jahre im Amt. Zu neuen stellvertretenden Vorsitzenden wählte sie Pascal Lefarth, Thea Maurer und Julian Mönxelhaus. Sie lösen Michael Althaus, Sabrina Althaus und Raphael Steden ab, die sich nicht mehr zur Wahl stellten.

„Building ONE World möchte die interkulturelle und interreligiöse Verständigung zwischen jungen Menschen verschiedener Nationen fördern und ein Bewusstsein für die EINE Welt schaffen“, erklärte Mörchen. Die rund 40 Mitglieder setzten sich weltweit für die Förderung einer nachhaltigen, sozialen und ökologischen Entwicklung ein.

Der Verein entstand infolge des katholischen Weltjugendtags in Deutschland 2005. Damals war eine Gruppe Brasilianer im Hochsauerland zu Gast. Ein Jahr später brachen Jugendliche aus der Region zum Gegenbesuch nach Brasilien auf und lernten verschiedene soziale und kirchliche Projekte kennen. Es entstand der Wunsch, sich für eine bessere Welt zu engagieren. So wurde BOW 2008 mit 17 Mitgliedern gegründet. Viele von ihnen waren als Freiwillige in verschiedenen Ländern im Einsatz. Heute unterstützt der Verein Projekte in weltweit sechs verschiedenen Ländern. „In jedem Projekt gibt es mindestens einen Ansprechpartner vor Ort, den wir persönlich kennen“, so Mörchen.

Ältestes Projekt ist der Weihnachtstransport nach Bosnien und Herzegowina. Seit der Vereinsgründung bringen Mitglieder alljährlich zum Fest mehr als 400 Geschenke in das Balkanland. Die Päckchen werden größtenteils von Schülern aus dem Hochsauerland und dem Ruhrgebiet gepackt und gehen an Kinder und Senioren. „Jedes Päckchen wird persönlich übergeben und kommt so garantiert bei seinem Empfänger an“, so Mörchen. „Auf diese Weise entstehen oft auch Brieffreundschaften zwischen deutschen und bosnischen Kindern.“

In weiteren Projekten sammelt der Verein Spenden für ein Kinderheim in Bolivien, für Obdachlosenhelfer in Brasilien und eine Krankenstation in einem Armenviertel in Albanien. Er unterstützt Geflüchtete, die in Deutschland eine neue Heimat suchen. Künftig möchte er auch auf seinem neuen Instagram-Account @buildingoneworld

von seiner Arbeit berichten.

Mörchen bedankte sich bei allen Spendern, die den Verein in der Vergangenheit unterstützt haben. „Ohne ihren Beitrag wäre unser Engagement nicht möglich“, so der erste Vorsitzende. „Wir würden uns freuen, wenn auch in Zukunft möglichst viele Menschen Building ONE World unterstützen würden.“

Spenden können auf das Vereinskonto bei der Sparkasse Hochsauerland mit der IBAN DE07 4165 1770 0000 0608 71 unter Angabe des gewünschten Verwendungszwecks überwiesen oder per Paypal geschickt werden. Eine Spendenquittung wird auf Wunsch ausgestellt. Weitere Infos gibt es auf https://www.building-one-world.org.

Der neue Vorstand des Vereins Building ONE World: Thea Maurer, Sebastian Mörchen, Pascal Lefarth und Julian Mönxelhaus (v.l.). Fotos: Building ONE World

Cookie Consent mit Real Cookie Banner